radiowau.com

radiowau.com

Bildergalerie Anna Ermakova Bild 8 von 16 styleranking



ficken Schwester porno Watch

Blonde Cameron hat ihren Schmerz Ausdauer von ihrem Meister getestet, wie Metallklammern an ihren Brustwarzen, Schamlippen und Klitoris angewendet Flash Porno Spiele Flash Spiele Erotik Flash Pornospiele Camerons muschi folter.

Das gebundene und geqult Sklavin auf der Bank in der Strafe privaten Kerker fr eine Sitzung von versauten Amateur BDSM an und Bildergalerie Anna Ermakova Bild 8 von 16 styleranking Qual fr den britischen Masochist platziert. Cameron hlt mit ihren bdsm Grenzen zunehmend intensiven Sitzungen in den Kerker mit ihrem Master erweitert, aber immer noch kmpft mit schweren Super hot foreign Video aufgetischt zu ihrem empfindlichsten Bits aus den Bildergalerie Anna Ermakova Bild 8 von 16 styleranking Klemmen und schwere Gewichte streckte ihre Fanny und lie sie schluchzend in Schmerz und Demtigung.

Wenn meine Sklavin mal wieder berhaupt nicht die Finger von ihrer Muschi lassen kann, wenn sie so geil ist, dass sie jegliche Beherrschung verliert und auch ohne meine ausdr ckliche Erlaubnis zu masturbieren beginnt, dann erwartet sie irgendwann, sobald ich das mitbekomme, eine Strafe, die mit eine der h rtesten ist, die man sich berhaupt nur vorstellen kann.

Und zwar ist das die Orgasmus-Folter. Jetzt fragt ihr euch nat rlich, seit wann ein H hepunkt eine Tortur sein soll, richtig. Ihr glaubt, ein Orgasmus ist etwas Wunderbares, auch f r eine Sklavin. Damit habt ihr grunds tzlich nat rlich vollkommen recht. Aber jede Behandlung, und sei sie an sich noch so angenehm, kann letzten Endes als Folter verwendet werden. Man muss es nur geschickt genug anfangen. Denkt doch nur einmal an die Kitzelfolter, das Tickling.

Kitzeln f hlt sich richtig sch n an, so angenehm prickelnd. Solange man es nicht bertreibt. Und genau darin liegt dann der entscheidende Unterschied. Nur in Ma en eingesetzt sind angenehme Dinge auch wirklich angenehm.

Ger t das zum bermawird es zur Tortur.

Weiter lesen...

72 73 74 75 76

Kommentare:

Es gibt keine Kommentare zu diesem Eintrag...